Unsere Geschichte


 

Der Hintergrund der Bergteufel Oberprechtal basiert auf einer von Pfarrer Johann Vogt niedergeschriebenen Sage.

 

 

 

Nach dieser Sage sei Holzfällern im Teufels-Loch (Waldstück Prechtäler Gemarkung) der Teufel erschienen.

 

 

 

Durch Nebelschwaden, das heulen durch Stumböen und das ächtzen der Bäume sollen sie so in Angst versetzt worden sein das sie ins Tal geflüchtet sind.

 

 

 

Dort erzählten sie den Bewohnern von der Erscheinung des leibhaftigen Teufels.